Strom und Wärme

Förderung

 

 

Startseite
Nach oben
Ökosteuer
KWK-Gesetz
KfW-Programm
Erneuerbare
EnEV

                                        

Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung

 

Befreiung von der Strom- und Mineralölsteuer

Bei einer Leistung kleiner als 2000 kW und einem Jahresnutzungsgrad von mehr als 70% sind BHKW von der Mineralöl- und der Stromsteuer befreit! (s. Seite "Ökosteuer")

Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-Gesetz)

Mini-KWK-Anlagen bis 50 kW elektrischer Leistung erhalten einen Zuschlag auf die gesamte im BHKW erzeugte elektrische Energie von 5,11 Ct/kWh für 10 Jahre ab Inbetriebnahme. (gilt für Anlagen die zwischen dem 01.01.09 und dem 31.12.2016 in Betrieb genommen werden)

KfW-Programm

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert Investitionen in Anlagen und Maßnahmen, die Energie sparen und den Kohlendioxidausstoß reduzieren. Die KfW bietet Investoren langfristige zinsgünstige Darlehen mit Festzinssätzen und tilgungsfreien Anlaufjahren.

BHKW -Einspeisevergütung bei Verwendung von Brennstoffen aus Biomasse

Der Bundestag hat am 25.02.2000 das Erneuerbare-Energiengesetz verabschiedet. Alle erfassten Anlagen erhalten für 20 Jahre erhöhte Einspeise-Vergütungen.

Energieeinsparverordnung EnEV

Die EnEV begrenzt den zulässigen Primärenergiebedarf. Gegenüber der Wärmeschutzverordnung berücksichtigt sie auch die Energieverbräuche eines Gebäudes, die außerhalb, z.B. im Kraftwerk oder beim Transport der Energieträger, entstehen. Damit ergeben sich insbesondere mit Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung herausragende Möglichkeiten den zulässigen Primärenergiebedarf zu unterschreiten.

 

- eine Informationsseite der GLIZIE GmbH                       alle Angaben ohne Gewähr

 

Startseite Nach oben