Strom und Wärme

NT-Kessel

 

 

Startseite
Nach oben

                                        

BHKW mit Niedertemperatur-Kessel

Beim Einsatz von BHKW zusammen mit konventionellen Heizkesseln oder NT-Kesseln (Niedertemperatur- Kesseln) ist die Einbindung des BHKW in den Rücklauf zum Kessel besonders vorteilhaft.

Ein BHKW kann auf diese Weise auch in bestehende Heizzentralen einfach integriert werden, es bedarf keiner besonderen Regelungstechnik.

Die Rücklaufleitung zum Heizkessel wird "angezapft", das im BHKW erwärmte Heizungswasser wird wieder in den Hauptrücklauf zum Kessel eingespeist. Die Rücklauftemperatur zum Kessel erhöht sich, die Kesselbetriebszeiten reduzieren sich. 

Zur Reduzierung  der Auskühl- und Abstrahlverlusten des Heizkessels insbesondere im Sommerhalbjahr kann eine Bypassleitung zum Kessel installiert werden. Ist der Kessel außer Betrieb, strömt das vom BHKW erwärmte Wasser am Kessel vorbei. Der Gesamtwirkungsgrad der Heizzentrale wird damit weiter erhöht.

 

Erzeugerseite                                                                        Verbraucherseite

        

 

- eine Informationsseite der  GLIZIE GmbH 

 

 

Startseite Nach oben